Ich möchte euch hier meinen Sega Dreamcast Stick vorstellen. Dieser wurde für die Benutzung meine Supergun gemoddet. Ein sehr freundliches Mitglied aus dem Arcadezentrum Board hat mir diesen mit der CPS2 18 in 1 Platine zukommen lassen. Danke nochmal an dieser Stelle 🙂

Prinzipiell waren der Stick und die Buttons im Dreamcast Stick nicht mein Geschmack und habe diese mit vernünftigen Sanwa OBSF ausgetauscht. Diese könnt ihr wie immer im Arcadeshop kaufen. Ich habe mich für die Farben grau/schwarz entschieden.

Der Umbau:

Als erstes muss der Stick geöffnet werden. Dazu braucht ihr etwas Werkzeug. Und zwar einen Torx Tx 10 und einen Kreuzschraubenzieher. Öffnet als erstes die untere Platte. Habt ihr die Platte gelöst, müsst ihr alle Kabel entfernen. Dazu werden diese von den Buttons gezogen. Es kann sein, dass man etwas fester ziehen muss, da die Kabel nochmal verklebt sind. Nach erfolgreicher Entkabelung, bietet sich an, die obere Platte mit den Torx Schrauben zu lösen. Die gelöste Platte kann nun entnommen werden. Als nächstes müsst ihr die Buttons und den Stick entfernen. Das sollte nicht sonderlich schwierig sein.

Ab jetzt beginnt der etwas aufwändigere Teil. Da die Bohrlöcher der alten Buttons ein paar Milllimeter kleiner als die Sanwa Buttons sind, muss man diese durch ausfeilen anpassen. Ich habe die Platte in einen Schraubstock gespannt und vorsichtig die Löcher ausgefeilt. Zwischendurch immer wieder mal probieren, ob die Buttons reinpassen. Das sollte in etwa eine halbe Stunde dauern. Hat man alle Buttons erfolgreich eingesetzt, könnt ihr die Platte erstmal an die Seite legen. Als nächstes folgt der Stick.

Um einen Sanwa JLF-TP-8YT einzusetzen, müsst ihr diesen noch ein bisschen anpassen. Ergo, löst zu erst die Restrictor Plate und nehmt die Microswitches herunter. Jetzt habt ihr den nackten Stick, welcher auf eine Metallplatte geschraubt ist. Diese müsst ihr lösen. Aber Vorsicht dabei, die Schrauben waren bei mir sehr fest angezogen. Ich hatte mir eine Schraube fast durchgedreht. Nachdem die Platte gelöst ist, müsst ihr noch die vier abstehenden Plastikvertiefungen im Arcadestick wegschneiden. Diese habe ich vorsichtig mit einem Seitenschneider entfernt. Um eine glatte Oberfläche zu bekommen, habe ich diese noch mit einem kleinen flachen Hobel bearbeitet. Zu guter Letzt müssen noch zwei abstehende Seiten ausgeschnitten werden, damit der Stick komplett in die Vorrichtung passt. Auch dieses habe ich mit Seitenschneider und Hobel erledigt. Im Prinzip auch eine halbe Stunde arbeit. Um den Stick zu verschrauben habe ich M3 Schrauben verwendet. Diese haben eine Länge von 12mm. Nachdem alles fest verschraubt ist, habe ich noch einen Coin Button eingebaut.

Da der Sega Dreamcast Stick nur einen Start Button beinhaltet, muss dieser noch um einen Coin Button erweitert werden. Das ist nicht sonderlich schwer. Ich habe dazu einen Taster aus dem Elektroladen um die Ecke gekauft und ein dementsprechendes Loch gebohrt, um diesen zu fixieren. Sucht euch eine geeignete Stelle am Stick. Ich habe mich für die obere Leiste links entschieden.

Die Verkabelung:

Um die Verkabelung kommt man nicht herum.Ich habe dazu eine Steuerleitung mit 14 Adern genommen. Das reicht an Litzen.

Isoliert beide Enden großzügig ab und legt die Litzen frei. Das eine Ende wird an einen DB15 Stecker gelötet, das andere Ende habe ich wieder mit Euroklemmen verbunden, damit ich hinterher flexibel bin. Ganz wichtig beim löten ist, dass ihr euch aufschreibt, an welchen Pin ihr welche Farbe gelötet habt. Pin 1 = grün, Pin 2 = rot etc… Nachdem alle Litzen an den Stecker angebracht sind und in die Euroklemmen verschraubt, müssen noch die Buttons und der Stick mit den Klemmen verbunden werden. Hier braucht ihr wieder die Quetschzange, dünne Kabel und Flachsteckhülsen. Zunächst verbinden wir erstmal alle Buttons und den Stick mit der Ground Verbindung. Dazu müsst ihr die Kabel Daisy Chainen. Das heißt, ihr geht von einen Button zum nächsten Button, bis man alle in einer Kette verbunden hat. Nehmt euch am besten  das schwarze Kabel vom Joystick und quetscht dort noch ein weiteres Kabel in die Flachsteckhülse. An das Ende kommt wieder ein weiteres Kabel in die Flachsteckhülse und so weiter. Nach erfolgreicher Verkettung steckt ihr einfach immer ein Produkt auf jeweils nur einen Pin der Buttons.

Als letzten Schritt werden noch für alle Buttons und Stick die restlichen Kabel benötigt. Und wieder die gleiche Arbeit. Das Kabel an beiden Enden abisolieren und ein Ende mit einer Flachsteckhülse verbinden. Das andere Ende mit der korrespondierenden Euroklemme verschrauben. Ich habe dazu das Neo Geo Layout genommen und es um Button 5 und 6 erweitert. Sprich, Button 6 liegt auf Pin 2 im DB15 Stecker und Button 5 auf Pin 10.

Das Ganze sieht dann fertig so aus.

IMG_2561

 

 

 

 

 

 

 

So damit wären alle Verbindungen fertig gestellt und der Stick kann wieder komplett zusammen geschraubt werden. Viel Spaß und Erfolg beim Nachbauen. Das Ganze hat mich in etwa 3 Stunden Zeit gekostet. Die Mühe war es Wert. Der Stick spielt sich mit den Sanwa Parts echt klasse. Die alten Buttons und er Stick werden archiviert und eingelagert.

Sega Dreamcast Stick Modded for Supergun
Markiert in:                            

Schreibe einen Kommentar